Nik Software – Color Efex Pro (Making of “Bandon Beach”)

* Verwandte Bilder / Themen:

In diesem Beitrag gehe ich vertiefter auf das Produkt “Color Efex Pro” von Nik Software ein. Über die restlichen Produkte habe ich ja schon mal einen Überblick gegeben und behauptet, die Tools würden Photoshop zu einem guten Teil überflüssig machen? Nun, in der Zwischenzeit habe ich mehrere Dutzend Bilder mit Color Efex Pro nachgearbeitet, weshalb ich hier mal eine Step-by-Step Anleitung über die wichtigsten Schritte der Nachbearbeitung zeige. Am Ende des Artikels zeige ich zudem ein Beispiel auf, wo Color Efex Pro und Lightroom einander gegenüber stehen.

Color Efex Pro

Color Efex Pro von Nik Software


[like]

Ausgangsbild – Ziel der Bearbeitung


Hier die Raw-Datei direkt aus der Kamera, entstanden am Bandon Beach / USA. Wie immer (für raw-Dateien) ist diese flau und ausdruckslos. Mein Weissabgleich ist zudem permanent auf Tageslicht eingestellt, daher ist auch die Lichtstimmung falsch. Oder anders gesagt: An diesem späten Nachmittag standen die schneeweissen Wolken wunderbar aus dem blauen Himmel heraus. Die ganze Szenerie spiegelte sich im feuchten Sand und zusammen mit dem warmen Licht ergab das sommerliche Strandstimmung pur. Das also ist das Ziel der Nachbearbeitung.

Dieses Bild habe ich gewählt, weil damit fast alle meiner oft genutzten Filter von Color Efex Pro vorgeführt werden können.

Startbild

Startbild

1 – Helligkeit Himmel und Wasser angleichen


Bei Spiegelungen sollten beide Bildhälften idealerweise gleich hell sein, wobei die obere Hälfte etwas noch etwas heller sein sollte. Um den Himmel also etwas abzudunkeln eignet sich der Filter “Polarization”. Das Foto ist zwar bereits mit einem echten Polfilter aufgenommen, die Stärke war aber reduziert, um die hässlichen dunklen Bereiche in der Bildmitte zu verhindern. Diesen Effekt hat der Digitale Filter von Color Efex viel weniger ausgeprägt, ein klarer Vorteil also.

Einstellungen Color Efex Pro:
– Filter: Polarization
– Drehung: 90 Grad
– Stärke: 130 %

Himmel und Vordergund ausgleichen

Himmel und Vordergund ausgleichen. (Mit der Maus überfahren, um den Stand davon zu sehen)

2 – Kontrast in den Wolken erhöhen


Damit die weissen Wolken mehr zur Geltung kommen, wird am einfachsten der Kontrast zwischen den Wolken und dem blauen Himmel erhöht.

Einstellungen Color Efex Pro:
– Filter: Contrast Color Range
– Spektrum: 60 Grad
– Farbkontrast: 100%
– Helligkeit: 8%
– Kontrast: 0%

Wolkenkontrast erhöhen

Wolkenkontrast erhöhen. (Mit der Maus überfahren, um den Stand davon zu sehen)

3 – Dunkle Himmelsstelle ausbessern


Im blauen Bereich rechts oben ist der Himmel in Stellen zu dunkel. Das kann wie erwähnt im Zusammenhang mit Polfiltern entstehen. Als Vorbeugung rotiere ich oft während mehreren Aufnahmen den Filter, um später das optimale Bild zu finden. Am Strand war das nicht möglich. Ich stand im abfliessenden Wasser und hatte nur wenige Sekunden Zeit, bevor ich vor der nächsten Welle flüchten musste. Über die Stärke des Effekts von Polfiltern kann man sicher diskuttieren. Mir gefallen zu stark polarisierte Aufnahmen aber nicht.

Korrigieren lassen sich solche Stellen mit wenigen Klicks in der Software “Viveza” ebenfalls von Nik Software. Darüber werde ich gerne ein anderes Mal berichten.

Dunkle Himmelsstelle aufhellen

Dunkle Himmelsstelle aufhellen. (Mit der Maus überfahren, um den Stand davon zu sehen)

4 – Kaltes Licht korrigieren


Wie bereits in der Einleitung erwähnt, war das Licht zur Zeit der Aufnahme ziemlich warm. Das Bild wurde Mitte Juni 2011 um 18 Uhr in Oregon / USA aufgenommen. Auch hierfür gibt bietet Color Efex Pro eine ideale Lösung.

Einstellungen Color Efex Pro:
– Filter: Skylight Filter
– Stärke: 15 %

Kaltes Licht korrigieren

Kaltes Licht korrigieren. (Mit der Maus überfahren, um den Stand davon zu sehen)

5 – Farbstich im Sand entfernen

Bei genauem Hinsehen sieht man im Sand einen blauen Farbstich. Dieser entsteht durch die Spiegelungen des Wassers im blauen Himmel. Mit etwas Probieren lassen sich diese zu einem grossen Teil entfernen. Als Nebeneffekt kommen auch die Felsen in der Bildmitte besser zur Geltung.

Einstellungen Color Efex Pro:
– Filter: Pro Contrast
– Farbstich entfernen: 20%
– Kontrast korrigieren: 19%

Farbstich im Vordergrund entfernen

Farbstich im Sand entfernen. (Mit der Maus überfahren, um den Stand davon zu sehen)

6 – Himmel leicht abdunkeln


Die obere Bildhälfte ist für meinen Geschmack immer noch etwas zu hell. Mit wenigen Klicks lässt sich dies korrigieren.

Einstellungen Color Efex Pro:
– Filter: Graduated neutral Density
– Obere Helligkeit: -11%
– Untere Helligkeit: 0%
– Vertikal verschieben: 50%
– Horizontal drehen: 180%
– Mischen: 12%

Himmel leicht abdunkeln

Himmel leicht abdunkeln. (Mit der Maus überfahren, um den Stand davon zu sehen)

7 – Bilddetails erhöhen


Als letzten Schritt möchte ich die Bilddetails erhöhen, um den Betrachter zu helfen, das Bild zu “erforschen”. Geeignete Stellen bieten sich vor allem im Sand und im Wasser in der unteren Bildhälfte.

Einstellungen Color Efex Pro:
– Filter: Tonal contrast
– Spitzlichter Kontrast: 0%
– Mitteltöne Kontrast: 16%
– Schattenkontrast: 15%
– Sättigung: -1%

Bilddetails verbessern

Bilddetails erhöhen. (Mit der Maus überfahren, um den Stand davon zu sehen)

Fertiges Bild im Vergleich zum Ausgangsbild


Hier nochmals das fertige Bild im Vergleich zum Startbild. (Mit der Maus darüber fahren).

Struktur im Sand verbessern

Fertiges Bild. (Mit der Maus überfahren, um das Starbild zu sehen)

Lightroom vs. Color Efex Pro


Wie bereits erwähnt ist meine Erfahrung, dass man mit Nik Software die gleichen Bearbeitungsschritte im Vergleich zu Lightroom und Co. in kürzerer Zeit durchführen kann. Für die 6 Bearbeitungsschritte mit Color Efex Pro habe ich ca. 10 Minuten benötigt. Deshalb habe ich die gleiche Zeit in Lightroom investiert, um ein möglichste analoges Bild zu erstellen. Dieses ist nachfolgend zu sehen. Wenn man mit der Maus darüber fährt, so sieht man die Color Efex Pro Variante im direkten Vergleich.

Color Efex Pro vs Lightroom

Lightroom Variante. (Mit der Maus überfahren, um die Color Efex Pro Variante zu sehen)